Willkommen bei Erzgebirgische Volkskunst Raabe!

Erzgebirgische Volkskunst Raabe - Original Erzgebirgische Volks- und Holzkunst

Engel und Bergmann

Artikel 1 bis 10 von 21 gesamt

Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3
pro Seite

Gitter  Liste 

In absteigender Reihenfolge

Artikel 1 bis 10 von 21 gesamt

Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3
pro Seite

Gitter  Liste 

In absteigender Reihenfolge

Engel und Bergmann

Lichterengel und Bergmann

In der Mitte des 19. Jahrhunderts, mit dem aufkommenden Brauch des bürgerlichen Weihnachtsfestes, entstanden die Figuren, die noch heute zu den typischsten Vertretern der erzgebirgischen Volkskunst gehören.

Lichterengel und Bergmann, die tratitionellen Weihnachtsfiguren des Erzgebirges, waren ursprünglich nicht für den Handel gedacht, sondern wurden von den Spielzeugmachern für das eigene Weihnachtsfest im Kreise ihrer Familie gemacht.

Der Engel symbolisiert die Frau des Bergmanns, die Licht in sein Leben bringt. Die Strenge Symmetrie der gedrechselten "Docke" und die fröhliche Buntheit der Bemahlung verleihen dem stets beschürzten Lichterengel seine heitere Würde, wobei die farbigen Ornamente auf dem weißen Gewand oftmals die Mode der jeweiligen Zeit erkennen ließen.

Dem Lichterengel gesellte sich der Bergmann zur Seite. Auch er hält Kerzen in seinen Händen als Zeichen seiner Sehnsucht nach dem Licht. Und obwohl die Bergleute sich seit Anbeginn in geschnitzten Figuren immer wieder selbst dargestellt hatten, war es die stilisierte, gedrechselte Figur mit ihrer charakteristischen Bemalung, die das typische Bild der erzgebirgischen Bergbautratition in alle Welt getragen hat.